Unser aktuelles Prospekt

Zum Blätterprospekt

Gemüsebeet anlegen

Sich das ganze Jahr mit selbst gezogenem Gemüse versorgen zu können, ist der Traum vieler Hobbygärtner. Wie du diesen Traum ganz leicht wahr werden lässt, haben wir dir hier zusammengefasst.

 

Wie lege ich ein Gemüsebeet an?

Für ein Gemüsebeet wird ein sonniger oder halbschattiger Platz im Garten benötigt. Am besten eignet sich ein lockerer und nährstoffreicher Boden. Mit einem Spaten oder einer Harke kannst du die Erde entsprechend bearbeiten.

Anschließend sollten Unkraut und Steine entfernt werden, bevor das Beet gedüngt werden kann. Danach wird die Oberfläche mithilfe eines Rechens glatt gezogen. Mit dem hinteren Ende des Stiels können jetzt Reihen gezogen werden, in die später die Aussaat gepflanzt wird.

Beim Pflanzen solltest du auf den empfohlenen Abstand zur nächsten Pflanze achten und im Anschluss dein Beet gleich angießen!

 

Was soll ich pflanzen? Eine Mischkultur bietet viele Vorteile

Bei einer Mischkultur werden unterschiedliche Gemüsearten nebeneinander gepflanzt. Diese Art der Bepflanzung hat viele Vorteile. Der Boden wird nicht einseitig geschwächt und die verschiedenen Pflanzen schützen sich gegenseitig vor Schädlingen und Krankheiten. Auch optisch ist ein Mischbeet ein echter Hingucker!

Wer eine Mischkultur in Betracht zieht, sollte allerdings darauf achten, welche Pflanzen miteinander gepflanzt werden. Manche Pflanzen beeinflussen sich positiv, andere schaden sich eher gegenseitig. Wir haben dir einige gute und schlechte Beetpartner aufgelistet, an denen du dich orientieren kannst:

Salat

  • gute Beetpartner: Bohnen, Erdbeeren, Fenchel, Gurken, Kohl
  • schlechte Beetpartner: Kartoffeln, Kresse, Petersilie
     

Zwiebeln

  • gute Beetpartner: Gurken, Möhren, Salat
  • schlechte Beetpartner: Bohnen, Kohl, Lauch
     

Kartoffeln

  • gute Beetpartner: Kohl, Spinat
  • schlechte Beetpartner: Kürbis, Tomaten, Sellerie
     

Erdbeeren

  • gute Beetpartner: Knoblauch, Kohlrabi, Lauch, Möhren
  • schlechte Beetpartner: Kohl
     

Blumenkohl

  • gute Beetpartner: Sellerie, Tomaten
  • schlechte Beetpartner: Kartoffeln, Kohl, Zwiebel
     

Weitere Tipps zur Mischkultur geben wir dir gerne vor Ort in unserem Markt!

 

Keinen Platz im Garten? Versuch es mit einem Hochbeet!

Ein Hochbeet ist nicht nur platzsparend und rückenschonend, sondern auch ein echter Blickfang im Garten oder auf dem Balkon. Ein weiterer Vorteil ist, sich keine Gedanken über die Bodenbeschaffenheit machen zu müssen. Je nachdem, was gepflanzt werden soll, können die idealen Bedingungen geschaffen werden. Wir beraten dich gerne zu verschiedenen Hochbeeten und wie du sie optimal füllen kannst.